Shift-Workshop-Arles

In diesem Jahr bietet SHIFT vom 8. bis 10. Juli wieder einer ausgewählten Gruppe von interessierten Teilnehmern die Möglichkeit, das einzigartige Flair des Rencontres d'Arles, Europas renommiertestes Fotografiefesival im südfranzösischen Arles, gemeinsam ganz unter dem Fokus der Fotografie zu erleben.

Das Festival in Arles, 1969 gegründet, ist das älteste und zeitgleich schönste Festival der Branche in Europa. Der Schwerpunkt liegt auf der Präsentation neuer Arbeiten von bekannten Fotografen und zahlreichen Themenausstellungen, sowie Präsentationen wertvoller Fotografiesammlungen.

Dozenten: Kajsa Gullberg gehört zu den neuen, internationalen Koryphäen in der Gegenwartsfotografie. Ihr großes Thema ist das menschliche Antlitz, das zeitgenössische Porträt. Anna Gripp schrieb in der Photonews über ihre Bilder: „Bei dieser Fotografin geht es um Essentielles. Schon beim Blick in ihr letztes Buch hat sich Gullberg nicht geschont und die Fragilität, Verletzlichkeit des menschlichen Lebens vermittelt. Die Shift School arbeitet seit ihrer Gründung eng mit der schwedischen Ausnahmefotografin zusammen, die in Nordeuropa zu den gefragtesten Autorenfotografen zählt."

Kristin Dittrich ist die Gründerin des internationalen Fotografiefestivals F/Stop in Leipzig. In 2012 arbeitet Sie in der Produktion bei der documenta 13 und realisierte diverse Fotografie-Ausstellungen und Festivalproduktionen. Seit 2014 ist Sie Gründerin und Direktorin der Shift School für Fotografie in der Gegenwartskunst. Durch ihre langjährige Tätigkeit als Mappengutachterin kann Kristin viel über die Arbeit hinter den Kulissen erzählen.

1. Tag, 08.07.2016: Wir treffen uns am Freitag um 10:30 Uhr im südfranzösische Arles. Der erste Tag steht unter dem Fokus „Künstlerauswahl/Werkauswahl“ auf dem Festival. Hier setzen wir uns dezidiert mit Entstehungsprozessen und fotografischen Konzeptionen ausgewählter, eingeladener Künstler des Festival auseinander. Kurz vor Mitternacht werden wir über eine Open Air Projektion im Freien, eine dichte Kommentierung über die Entwicklungen der Fotografie in verschiedenen Ländern, wie Schweden, Dänemark, Japan, Großbritannien, Tschechien, Russland, Polen, USA und Kanada erleben, anhand zahlreicher, hochinteressanter Bildpositionen.

2. Tag, 09.07.2016: Am Sonnabend erwartet die Teilnehmer ein aufregender Unterrichtstag mit unserer Shift Dozentin Kajsa Gullberg in Arles. Das Workshopthema „Lebensporträt vom Selbst“ haben wir eigens für den Workshop in Arles entwickelt. Bei Kajsa Gullberg lernen die Teilnehmer, wie sich die eigenen Lebenstransformationen auf das Selbst, das menschliche Antlitz auswirken. Es soll ein Lebensporträt fern ab vom Alltag, im Licht des Südens entstehen. Doch vorher gibt es zahlreiche Übungen zur visuellen Erkundung von Wesenszügen des Selbst durch die anderen Beteiligten in der Gruppe. In den Morgenstunden erwarteten wir besondere Wissen-und Herangehensweise an das Thema, testen diese aus und besprechen sie in Einzelschritten. In den späten Nachmittagsstunden bis in die Abendstunden hinein fotografieren wir unter ständiger Berücksichtigung des Lichts und der Wärme.

3. Tag, 10.07.2016: Am Sonntag Morgen verschiebt sich der Fokus auf ausgewählte Ausstellungen und ihre kuratorische Konzeption. Wir untersuchen Sinn und Intensität gesetzter Ausstellungen und intensivieren unseren Blick auf die Frage nach künstlerischer Qualität und Relevanz der ausgewählten Werke innerhalb der Ausstellungen. Durch zahlreiche Übungen lernen wir kuratorische Prozesse in der Entwicklung einer Ausstellung kennen und erleben europaweit einzigartige Raumtransformationen von alten Kirchen in zeitgenössische, sakrale Bauten für (Fotografie) Kunst. Gemeinsam mit Kristin Dittrich treffen wir Kuratoren, Sammler, Fotografen und Galeristen vor Ort. Es ist viel Zeit und Raum eingeplant für spannende Gespräche und Fragen über Trends und Entwicklungen in der Fotografie durch die Insider der Branche.

Jeder Teilnehmer sollten großes Interesse an Fotografie mitbringen, sowie Offenheit für das Erlernen eines neuen Sehens und Denkens in diesem Zusammenhang.

Im Reisepreis enthalten: 3 Tage ganztägiger, gemeinsamer Aufenthalt in Arles, davon 2 tägiger Aufenthalt auf dem Festival Rencontres Arles 2016, inkl. 2 Tages Pass für das Festival, Unterricht bei Kristin Dittrich am Freitag und Sonnabend, Workshop mit Kajsa Gullberg am Sonntag, Obst, Snacks, Getränke während der Workshops, 1x Abendessen.

Nicht im Reisepreis enthalten: Reisekosten, Übernachtung. Jeder Teilnehmer erhält Hotel und Anreiseempfehlungen individuell nach Budget durch die langen Erfahrungen vor Ort der Shift School.

Anreise: Unser Tipp für Zugreisende am 7.7. mit dem ICE / TGV 13:59 Uhr ab Frankfurt am Main. Bis Anfang Mai gibt es hier das Europa-Spezial nach Frankreich für nur 69 € zu buchen.

Übernachtung: In der Festivalzeit steigen Hotels in Arles auf Höchstpreise á la Filmfestival in Cannes an. Durch interne Kontakte können wir bei einer Mindestanzahl von 8 Teilnehmern bis zum 5.5. ein Haus für ca 50 € die Nacht bzw. ein kleines Familienhotel für 80 € in der Innenstadt von Arles buchen.

Teilnehmerzahl begrenzt.
Datum: 08.07. - 10.07.2016
Anmeldeschluss: 30.05.2016
Kurssprachen: Deutsch und Englisch
Teilnahmegebühr: 550 € (Early Bird Tarif, bei Anmeldung bis zum 10.05.), danach 695 €, Studenten Tarif 350 €.


Eine gültige Immatrikulationsbescheinigung muss vorliegen und in Kopie an office@shift-school.com geschickt werden. Erfolgt dies nicht ist die Anmeldung ungültig.

Fragen zum Workshop unter office@shift-school.com